Teuerste Schäden bei der Hausratversicherung

Häufigste Schäden Hausratversicherung

Du hast eine schöne Wohnung oder ein tolles Haus gefunden und hast es gemütlich und nach deinem Geschmack eingerichtet. Du genießt dein Zuhause und deine schöne Einrichtung und fühlst dich richtig wohl. Doch dann passiert leider etwas, das jedem passieren kann: Es wird bei dir eingebrochen, ein Leitungswasserrohr platzt, es brennt oder dein schönes Fahrrad wird gestohlen.

Tja, und jetzt fragst du dich: Bin ich auch richtig versichert und bekomme ich den Schaden ersetzt?

Am besten stellst du dir diese Frage nicht erst, wenn es zu spät ist und der Schadensfall bereits eingetreten ist. Damit dir das nicht passiert, klären wir in diesem Blogbeitrag über folgende Fragen auf:

  • Was sind die größten Risiken und welche sind die teuersten Hausratschäden?
  • Welche Hinweise und Tipps gibt es bei der Hausratversicherung?

Was sind die größten Risiken und welche sind die teuersten Hausratschäden?

Grundsätzlich besteht das größte Risiko für Einbruchdiebstahl. Jeder dritte Schadenfall wird durch Einbruchdiebstahl verursacht und ist mit insgesamt 876.000 Schadenfällen am häufigsten aufgetreten. Dabei lag die durchschnittliche Schadensumme bei rund 1.780 EUR.

Im Jahr 2021 sah das allerdings anders aus. Dort waren die Elementarschäden am häufigsten vertreten, was jedoch vor allem an der Überschwemmungskatastrophe im Ahrtal lag. Spannend ist, dass Elementarschäden nur bei rund 38% der Policen miteingeschlossen sind. Prüfe daher, ob dieser Baustein in deinem Vertrag abgesichert ist. Sturmschäden haben sich im Übrigen von 2021 bis 2022 um 50% erhöht.

Die teuersten Schäden in der Hausratversicherung werden jedoch durch Feuer verursacht. Im Jahr 2022 wurden 130.000 Brandschäden mit einer Gesamtschadensleistung von 410 Millionen Euro gemeldet.

Hinweise und Tipps bei der Hausratversicherung

Diese Dinge solltest du absichern:

  • Einbruchdiebstahl
  • Leitungswasserschäden
  • Sturmschäden
  • Elementarschäden
  • Cyberschäden (Phishing, Onlinezahlungsbetrug) und NICHT zu vergessen:
  • Fahrraddiebstahlschäden
  • Brandschäden und Feuer (verursacht die teuersten Einzelschäden)

Was kannst du also tun?

  • Tipp 1: Schäden durch Brand, Blitzeinschlag, bestimmungswidrig austretendes Leitungswasser, Sturm, Hagel und Einbruchdiebstahl und für Fahrradbesitzer auch der Fahrraddiebstahl standardmäßig miteinschließen lassen.
  • Tipp 2: Achte darauf, dass Seng-, Rauch-, Ruß- und Schmorschäden, Vandalismus durch Einbrecher, Diebstahl aus dem verschlossenen KFZ, Gartenmöbel, Mähroboter und vor Allem: der Verzicht auf Einrede der groben Fahrlässigkeit mit abgesichert sind.
  • Tipp 3: Lass deinen Vertrag von einem Experten prüfen.
  • Tipp 4: Abschlüsse nur gemeinsam mit einem Profi und nicht alleine über Vergleichsportale machen.

Hinweis: nimm die Zahlen oben bitte zur Kenntnis, denn daran erkennst du: Nicht nur der Versicherer bekommt seine Beiträge von seinen Kunden, sondern auch die geschädigten Kunden bekommen ihre Schäden ersetzt und genau das ist die Idee einer Versicherung 😊

Quelle: https://dasmaklermagazin.de/2023/10/30/diese-risiken-verursachen-die-teuersten-hausratschaeden/#:~:text=Feuer%20verursacht%20die%20höchsten%20Schäden,letztes%20Jahr%20130.000%20Brandschäden%20gemeldet

Lese gern auch unseren Blogbeitrag zum Thema Starkregen: https://www.abacus-finanzplanung.de/versicherungen-bei-starkregen/

Prüfe bei uns gern deine Hausratversicherung und lass dich unabhängig beraten!

Tim Kilz

Geschäftsführer / Finanzwirt (CoB)
Facebook
Twitter
LinkedIn

Letzte Beiträge

Erbschaft Geld anlegen
Anlagen

Erbe sinnvoll anlegen

Insbesondere bei der Erbschaft ist eine unabhängige Beratung besonders wichtig. Wir beraten Sie, wie Sie ihr Geld sinnvoll anlegen können.

Weiterlesen »